home
COMPAGNIEN | WIR | KONTAKT+INFO
gießen |  koblenz |  köln |  eupen |  shenzhen
nach spielstätten:
stadttheater Gießen
-     grosses haus
-     taT-studiobühne
weitere Spielstätten
-     UKGM
-     kupferschmiede
nach spieltag:
10.5.  |   11.5.  |   12.5.  |   13.5.  |
14.5.  |   15.5.  |   16.5.  |   17.5.  |
18.5.  |   19.5.  |   20.5.  |   21.5.
rahmenprogramm
tickets
PROGRAMM | UKGM, 13./20./21.5.2018
< zurück

„CLOSE_INSIGHT (UA)”
13.5. 17 + 19 Uhr | 20.5. 11 Uhr | 21.5. 11 Uhr
Site Specific Projekt von Tiago Manquinho
Mit Musik von John Cage

Choreographie: Tiago Manquinho in Zusammenarbeit mit den TänzerInnen
Klavier: Daniel Heide
Ausstattung: Aneta Kowaleska
Dramaturgie: Johannes Bergmann
Tanz: Anna Jirmanova, Gina Maag, Clara Thierry, May Triay, Michael D'Ambrosio, Marcel Casablanca Martinez, Lorenzo Rispolano, Antonio Spatuzzi

Zwischen kranken und gesunden Menschen existiert eine Beziehung, die besonders im Krankenhaus erlebt wird. Wie in einem komplexen Mikrokosmos gehen sie dort eine Symbiose ein und halten zusammen. Es entsteht eine fürsorgliche Nähe trotz funktionaler Distanz.

Das optisch auffallende Treppenhaus der Neuen Chirurgie des Universitätsklinikums in Gießen ist der Ausgangspunkt zu einer ungewöhnlichen performativen und musikalischen Intervention. Choreograf Tiago Manquinho und Mitglieder der Tanzcompagnie Gießen spüren seine Atmosphäre auf und lassen von Oben betrachtet Reliefs des menschlichen Zusammenhalts entstehen. Sie laden dazu ein, sich ihnen wie unter einem Mikroskop zu nähern.

Neben der Heilung von Patienten ist die Gesundheitsförderung inzwischen zur zweiten wichtigen Aufgabe von Krankenhäusern geworden. So wird seit den 1980er Jahren die Heilwirkung von Kunst diskutiert und hilfreich angewandt. Am UKGM wird Kunst aus einem solchen Anspruch heraus seit vielen Jahren sehr differenziert und auf hohem Niveau geboten:
Die Installationen des Licht- und Objektkünstlers Nikolaus Koliusis, der Ende der 1970er Jahre mit dem amerikanischen Avantgarde-Komponisten John Cage zusammenarbeitete, erweitern zum Beispiel das Umfeld des Treppenhauses an der Rudolf-Buchheim-Straße. Dort beginnt ein Spiel mit Blickpunkten, Perspektiven und Farben und durch die Häufung der verschiedenen Elemente und Themen entsteht eine Konzentration - ein inspirierender und meditativer Ort für die Seele.

Auf der Suche nach einem neuen ,Durch-Blicken' experimentiert CLOSE_INSIGHT an der Sichtbarmachung von sozialem Zusammenhalt und fokussiert zeitgleich auch die innen liegenden menschlichen Konflikte. Zu live gespielten Klavierwerken von John Cage spiegelt die Performance die Strukturen und Systeme unseres Verhaltens und entwickelt neue Wahrnehmungsoptionen im öffentlichen Stadtraum.