home
PROGRAMM | WIR | KONTAKT+INFO
compagnien 2018
Bern
Breathing AC
Bremerhaven
Breslau
Budweis
Chemnitz
CIE Irene K.
Vorpommern
Koblenz
Flies & Tales
Nordhausen
Pforzheim
Trier
Udine
ZhdK
Augsburg
Amsterdam
Shenzhen
C. F. Selva
Sosta Palmizi
A. Murgolo
A. Selvagio
K. Narisawa
Curtis & Co.
M. Hirvonen
K. Kilonzo
G. Rosteius
Cie Alienorballet
P. Fossa
historie
COMPAGNIEN | compagnien 2018
< zurück

Kelvin Kilonzo
„FLUID STATES OF BEEING”

KiZ, 17.5., 22 Uhr

Performance von „GiW & Kilonzo”

Choreographie und Tanz: Kelvin Kilonzo | Komposition und Trompete: Pablo Giw

Gedanken, Gefühle und Stimmungen verschmelzen und ändern immerfort ihre ursprünglichen Bedeutungen. Die Elemente werden auseinandergerissen und in fremdartiger, aber unbeschwerter Weise wieder zusammengesetzt. Zwei Performer, die sukzessive ihr Konzept verlassen, hin zu einem Zustand unmittelbaren Ausdrucks und fließend veränderlichen Identitäten.

Ein ritueller Akt, in dem Körper und Raum fast mystische Qualität bekommen. Was ist Realität?

Der Körper von Kelvin Kilonzo erschafft seine eigene Dynamik, erscheint vertraut, und im gleichen Augenblick wie von einer weit entfernten Dimension. Pablo Giw reizt sein Spiel auf - und mit der Trompete dazu bis in extreme Klang- und Soundbereiche aus.

„GiW & Kilonzo” - www.giwmusic.com/giw-kilonzo


„Bubalus and I”

taT 1, 18.5., 20 Uhr

Choreographie und Tanz: Kelvin Kilonzo | Musik: Natureboy Flako

Die Liebe ist eine der stärksten Emotionen des Menschen. Aber warum kann niemand erklären, was „Liebe” genau ist. Warum ist es so schwer, die „Liebe” zu finden? Im antiken Griechenland gab es beispielsweise sieben Ausdrücke, die unterschiedliche Aspekte und Zustände von „Liebe” bedeuteten. BUBALUS AND I begibt sich auf eine Forschungsreise über ein Wort, das noch nie richtig verstanden wurde.