home
PROGRAMM | WIR | KONTAKT+INFO
compagnien 2018
Bern
Breathing AC
Bremerhaven
Breslau
Budweis
Chemnitz
CIE Irene K.
Vorpommern
Koblenz
Flies & Tales
Nordhausen
Pforzheim
Trier
Udine
ZhdK
Augsburg
Amsterdam
Shenzhen
C. F. Selva
Sosta Palmizi
A. Murgolo
A. Selvagio
K. Narisawa
Curtis & Co.
M. Hirvonen
K. Kilonzo
G. Rosteius
Alienor ballet
P. Fossa
historie
COMPAGNIEN | compagnien 2018
< zurück

CIE Irene K.

„Mains d'or”

taT 5, 20.5., 22 Uhr

Diese Choreografie entstand im Sommer 2016 im Rahmen der Trilogie „Kunst und Metall”, einem interdisziplinären Projekt. Inspiriert durch den Text „Surchauffe” (Überhitzung) von Marie-Eve Maréchal, beleuchtet das Stück einen menschlichen Aspekt unserer industriellen Vergangenheit.

Atme, meine Geliebte, atme! Die Gefahr liegt in der Höhe wie die Höhe in der Gefahr.
Dein Atem stockt, meine Geliebte. Atme und lasse deinen Blick schweifen.


Choreographie : Irène Borguet-Kalbusch
Tanz: Anaïs Van Eycken, Andrea Gallo Rosso